Atemrisiko

 

ATEMRISIKO UND ATEMSCHUTZ

Die Atemschutzgeräte sind wegen des hohen Sterberisikos im Fall von Kontamination der Atemwege alle PSA der Klasse III; die schwere Schäden wegen der Inhalation von Schadstoffen machen das Atemrisiko den gefährlichen Risiko für das Leben und für die Sicherheit.

ATEMSCHUTZGERÄTE - Auswahlkriterien

Bei jeder Aktivität mit unregelmäßigen Bedingung und mit hohem Atemrisiko, ist der richtige Atemschutz wichtig, der laut der Luftkonditionen und der Sauerstoff- und Schadestoffkonzentration gewählt wurde.

Zusammensetzung der Luft ATEMSCHUTZGERÄTE
Sauerstoff(O2)
>17%

FILTERGERÄTE
Es filtert die von Gasen, Dämpfen, Rauch und Nebel verseuchte Luft aus der Umgebung. Verwendbar nur wenn die Eigenschaften und die Schadstoffekonzentrationen bekannt sind oder wenn den Geruch bekannt ist.

      COFRA AUSRÜSTUNGEN

          STÄUBE, DÄMPFE UND NEBEL

  • FILTRIERENDE HALBMASKEN GEGEN DÄMPFE - EN 149

          GASE, DÄMPFE, STÄUBE, RAUCH UND NEBEL

  • HALBMASKEN UND VIERTELMASKEN - EN 140
  • FILTER GEGEN DÄMPFE - EN 143
  • FILTER GEGEN GASE UND KOMBINIERTEN FILTER - EN 14387

Sauerstoff(O2)
<17%

ISOLIERENDER FILTER
Sie isolieren den Anwender von der verseuchten Luft dank sauberer Luft, der aus einer aussen Quelle kommt oder aus Pressluft, die in bestimmten Flaschen ist. Verwendbar wenn die Eigenschaften und die Schadstoffe unbekannt sind, und wenn der Geruch nicht merkbar ist und wenn die nicht filtrierenden Substanzen nicht merkbar sind.

AGW (TLV) UND KLASSIFIKATION DES SCHADSTOFFES

Das AGW ist die zeitlich gewichete durchschnittliche Konzentration eines Stoffes in der Luft am Arbeitsplatz, bei der eine akute oder chronische Schädigung der Gesundheit der Beschäftigten nicht zu erwarten ist. Wenn die Konzentration größer ist als das AGW, ist es wichtig, einen Atemschutz zu benutzen.

Es folgen die neuen Typologien der Schadstoffe, die gefährlich für das Leben sind:

Stäube: Partikel aus Zerkleinerung. z. B.: Fräs-, Schmirgel-, Schleif- und Glättungarbeiten;
Rauch: feine Partikel von festen Material, die aus einem Verdampfungs- und nachfolgenden Verdichtensprozess wegen der hohen Temperaturen herstammen, z. B. bei Gießerei-, Schweißarbeiten und Flammenschnitt;
Nebel: z. B. Kleine Tropfen aus Atomisierungsprozesse, wie z. B. Plattierungsarbeiten oder mechanischen Fertigung;
Gas: eine Substanz wie die Luft, die sich in der Umwelt verbreitet. Zum Beispiel sind Gase, das Kohlenmonoxid, das Kohlendioxid, der Stickstoff und das Helium;
Dämpfe: gasförmige Substanze, die fest und flüssig in der Natur sind. Es sind das Ergabnis der Evaporation der festen und flüssigen Substanzen. z. B.: das Erdöl ist eine Flüssigkeit; es evaporiert ganz schnell und produziert Dampf; auch das Streckmittel und das Lösungsmittel produzieren Dämpfe.

Diese Seite benutzt Cookies, einschließlich Drittanbieter-Profiling. Durch die Fortsetzung, die Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zu durchsuchen.